Traumberuf Lokführer

Er ist einer der Berufe, von dem kleine Jungs träumen: Unerbittlich prasseln auf Lokführer während der Fahrt Licht-, Klang- und Farbreize ein. In Sekundenbruchteilen gilt es die richtigen Entscheidungen zu treffen. Lokführer müssen immer konzentriert sein, dürfen die Schienen nie aus den Augen verlieren und im richtigen Moment immer das richtige tun.

Lokführer müssen in ihrem Joballtag sowohl mit Menschen als auch mit modernster Technik umgehen können. Zu den Grundvoraussetzungen, um in dem Beruf arbeiten zu können, zählen daher ein hohes Verantwortungsbewusstsein, Einsatz und technisches Know-how.

Ausgebildete Lokführer sind in der Lage, einen ICE, einen Regional-Express oder Güterzüge zu lenken und zu steuern. Auch das Fahren und Bedienen von Nebenfahrzeugen im Bau- oder Instandhaltungsbereich sind für Lokführer Routine.

Im Güterverkehr tragen sie die Verantwortung, dass Waren und Güter, häufig im Wert von mehreren € 100.000,-, sicher und pünktlich an dem Ort ankommen, an dem sie eingesetzt oder weiter verteilt werden sollen.

Im Beruf des Lokführers geht ohne stetige Weiterbildung nichts, denn der berufliche Alltag erfordert permanentes Lernen ab. Im Zeitalter der Digitalisierung verändern sich technische Anwendungen so rasant wie nie zuvor. Daher bringen erforderliche Zusatzqualifikationen, regelmäßiger Fortbildungsunterricht und vorgeschriebene Überwachungsfahrten einen kontinuierlichen Schulungsbedarf mit sich.

 

Gesundheitliche und psychologische Eignung, Mindestalter 20 Jahre, beherrschen der deutschen Sprache (Niveau B1) und Schulabschluss der Sekundarbereiches 1 sind Voraussetzungen um eine Ausbildung zum Lokführer zu beginnen.

Der Beruf ist besonders für Quereinsteiger geeignet. Spätentschlossene haben die Möglichkeit, die Lokführerausbildung im Rahmen einer Erwachsenenqualifizierung zu absolvieren. Diese dauert etwa elf Monate.

LOKSPACE hat ein Programm entwickelt, das auch berufstätigen Erwachsenen die Möglichkeit eröffnet, ohne finanzielles Risiko und ohne eine Kostenübernahme durch das zuständige Jobcenter die Erfüllung dieses Kindheitstraumes ermöglicht.