LokSpace

M.O.Z.A.R.T. ist ein Fernlehrgang, der die Zielgruppe der umschulungswilligen berufstätigen erschließt und dabei das Risiko aller Beteiligten auf ein Minimum beschränkt.

Für viele berufstätige ist der Beruf des Triebfahrzeugführers entweder die späte Erfüllung des eigentlichen Berufswunsches oder stellt einfach eine deutliche Verbesserung der beruflichen Rahmenbedingungen dar. (z.B. LKW-Fahrer) Dieser Zielgruppe bleibt der Weg häufig versperrt, da er in vielen Fällen nur über die vom Job-Center geförderte Qualifizierungsmaßnahme führt.

Mit modernsten Methoden des Fernlernens, bestimmt jeder Teilnehmer selbst wann, wo und in welchem Tempo er lernt.

Webbasiert erhält jeder Teilnehmer seinen individuellen, interaktiven Zugang zu Themen, Aufgaben und Lehrfilmen. Die Betreuung erfolgt ebenso individuell, durch zugelassene Ausbilder via Skype, Mail, Telefon und Praxistage. Die Ausbildungsinhalte sind dabei eng mit dem späteren Arbeitgeber abgesprochen.Nach jedem Modul erfolgt eine Prüfung zur Kontrolle des Erlernten, die jederzeit ein zielgerichtetes Nachsteuern ermöglicht. Nach erfolgreichem Abschluss der theoretischen Ausbildung erfolgt der praktische Teil der Ausbildung direkt beim zukünftigen Arbeitgeber.

Die Ausbildung erfolgt nach einem durchstrukturierten individuell abgestimmten Ausbildungsrahmenplan, der die empfohlenen Zeiteinheiten für die Ausbildungsmodule angibt.

Damit lässt sich die Ausbildung in einem gewissen Rahmen individuell nach den Bedürfnissen der Teilnehmer gestalten. Die Ausbilder und Prüfer sind Eisenbahnbetriebsleiter und Mitarbeiter mit längeren Erfahrungen in der Ausbildung zum Triebfahrzeugführer. Darüber hinaus haben alle Ausbilder und Prüfer früher selbst die Verantwortung als Triebfahrzeugführer wahrgenommen.Die LokSpace-Ausbilder passen ihre Verfügbarkeit an die Bedürfnisse der Teilnehmer an.

An den Praxistagen wird das theoretische Wissen in die Praxis umgesetzt. Beim Wechsel in den praktischen Teil der Ausbildung ist das spätere Arbeitsmaterial bereits bekannt.

Die Praxistage vernetzen und motivieren die Teilnehmer und schaffen eine Beziehung zum Ausbilder. Alle LokSpace-Ausbilder sind selber Lokführer und teilweise im Fahrdienst tätig.

Im Fernlehrgang

Mit modernsten Methoden des Fern-Lernens, bestimmt jeder Teilnehmer selbst wann, wo und in welchem Tempo er lernt.

Im Ausbildungszentrum

Wer lieber an einer Präsenzveranstaltung teilnimmt kann dies natürlich auch machen.

Stellen Sie hier Ihre Anfrage